*
Menue
blockHeaderEditIcon
Slider-07_InnereQuellen
blockHeaderEditIcon
Überschrift_InnereQuellen
blockHeaderEditIcon

Wohltuende Erfahrung von Meditation

Ruhe und Stille

InnereQuellen_Block1
blockHeaderEditIcon

Bekannt in vielen Religionen und Kulturen.

Besonders im Hinduismus, Buddhismus und Daoismus besitzt die Meditation wie auch  die Kontemplation im Christentum eine ähnliche Bedeutung. Meditative Praxis wird heute im Christentum als Exerzitien von Ignatius von Loyola praktiziert.

Durch das schweigende  Sitzen ist es möglich die wohltuende Wirkung von Ruhe und Stille wahrzunehmen.

Sich selbst Zeit vom Alltagstrubel zu nehmen, innehalten, in sich hineinhorchen, klarer in Gedanken und Gefühlen zu sein.

Regelmäßige Meditation kann beruhigend wirken und wird auch  in der westlichen Medizin als Entspannungstechnik empfohlen. Die Wirkung, der meditative Zustand ist neurologisch als Veränderung der Hirnwellen messbar.

Der Herzschlag wird verlangsamt, die Atmung vertieft, die Muskelspannung reduziert. (Wikipedia)
 

 Termin /Info

 

InnereQuellen_Block2
blockHeaderEditIcon

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail